Willkommen bei Refugio Villingen-Schwenningen e.V.

Nur durch Unfälle sterben sie öfter

Die zweithäufigste Todesursache bei Minderjährigen ist nach dem Unfall der Suizid. "Angst frisst Seele auf" hieß daher das 6. Offene Refugio VS-Forum

mehr

Hilfestellung für seelisch verletzte Kinder gefragt

Einmal mehr standen seelisch verletzte Kinder und Jugendliche beim Refugio-Symposium im Mittelpunkt. Ihnen mit Case-Management in einem bereits vorhandenen, großen Netzwerk zu helfen, ist das Ziel aller Beteiligten, darunter auch die Jugendämter von Kreis und Stadt. "Sind wir vorort mit Hilfesystemen gut aufgestellt?" Dieser Frage ging das Symposium auf den Grund, zu dem das Psychosoziale Zentrum für traumatisierte Flüchtlinge, "Refugio", in den Kaisersaal der Seniorenresidenz eingeladen hatte.

mehr

Hier geht der Flöten-Punk ab: Wie zwei Männer auf kreative Weise Spenden sammeln

Unter dem Motto "Zweierlei Punk" spielen sie bereits seit 14 Jahren immer vor Weihnachten mit ihren Blockflöten auf dem Villinger Latschariplatz für einen guten Zweck: Matthias Ziegler und Matthias Kreutzer sind vor Weihnachten aus dem Stadtbild nicht mehr wegzudenken. Beide sind 38 Jahre alt und stammen aus Niedereschach, beziehungsweise Kappel. Und von Jahr zu Jahr wächst ihre Fan-Gemeinde und die Einnahmen aus dem Glühweinverkauf und den Spenden.

mehr

Refugio hilft seit 20 Jahren traumatisierten Geflüchteten

20 Jahre nach seiner Gründung kann das Psychosoziale Zentrum Refugio eine beachtliche Erfolgsbilanz vorweisen. Seit seiner Gründung im Jahr 1998 hat Refugio rund 4000 Klienten betreut. Nach „unbedarften, etwas naiven Anfängen“, so formulierte es der Mitbegründer Ernst-Ludwig Iskenius, wurde die psychotherapeutische Arbeit mit traumatisierten Geflüchteten etabliert und professionalisiert. Refugio hat einen exzellenten Ruf weit über die Region hinaus.

mehr

Hinter ihnen liegen Gewalt und Flucht

Sie mussten die Ermordung von Angehörigen mitansehen, wurden selbst Opfer von Menschenhandel und Gewalt, erlitten auf der Flucht Hunger, Durst und Todesangst. Ihre Seele erkrankte. Seit 20 Jahren finden traumatisierte Flüchtlinge Hilfe im Psychosozialen Zentrum "Refugio“.

mehr

    

Wenn Ängste Kinderseelen zerfressen

Das sechste Podium der Beratungsstelle Refugio bietet Hilfe Allgemeines Problem in der Gesellschaft

mehr

Refugio braucht weiterhin Hilfe

Die überwältigende Resonanz auf den Hilfe-Ruf zur Weihnacht hat viel Geld gebracht. Doch die Finanzierung für 2019 steht weiter in den Sternen.

mehr

Spender gesucht: Refugio VS braucht 30.000 Euro

Weil Zuschussanträge spät abgelehnt wurden, steckt der Flüchtlingsverein in Finanznöten. Auch 20 Jahre nach seiner Gründung ist der Verein Refugio Villingen-Schwenningen, ein psychosoziales Zentrum für traumatisierte Flüchtlinge, weiterhin auf Spenden angewiesen. Der Umstand ist der Tatsache geschuldet, dass es weder auf Bundes,- Landes- noch auf Kreisebene strukturelle Finanzierungskonzepte für solche Betreuungsanbieter gibt.

mehr

Refugio wird weiterhin gebraucht

"Wir leben die Menschenrechte auch für diejenigen, die zu uns kommen und das muss auch so bleiben." Die Worte von Ruth Holtzhauer unterstrichen die Arbeit des Psychosozialen Zentrums und Kontaktstelle für traumatisierte Flüchtlinge "Refugio VS" in 20 Jahren. Villingen-Schwenningen. Die Vorstandsfrau der ersten Stunde sprach damit den rund 200 Gästen im Muslenzentrum in Schwenningen aus dem Herzen, die zur Jubiläumsfeier mit Gesprächen, Musik und Tanz gekommen waren. Unter ihnen auch die "Eltern" von Refugio VS, der Arzt Ernst-Ludwig Iskenius und die Sozialpädagogin Monika von Mirbach.

mehr

Zum ersten Mal ein Platz ohne Angst

Im Oktober feiert Refugio sein 20-jähriges Bestehen Hilfe für 200 traumatisierte Flüchtlinge im Jahr

mehr

  1  2  3  4  5  6  7  8  9  »

Homemail

Refugio Villingen-
Schwenningen e.V.

Psychosoziales Zentrum für traumatisierte
Flüchtlinge